Assisi SantoStefano

Assisi SantoStefano
Lebensorte
Bigorio2013 Essen
Kurse
Prag Moldau Karlsbruecke
Reisen
Intensivzeiten
Intensivzeiten

Lebensorte

Bereits die Anfänge der franziskanischen Bewegung sind von Brüdern geprägt, die "durch die Welt ziehen", und von "Orten", wo sie "sich finden und verweilen". Schon damals teilten Schwesterngemeinschaften wie San Damiano ihre Quellen mit Menschen aus der Stadt und mit Suchenden aller Art. Allein in der Deutschschweiz finden sich mehr als 50 grössere, kleinere und kleinste Gemein-schaften und Kreise, die im Geist von Franz und Klara leben. Sie haben ihren inneren Reichtum und ihr Beziehungsnetz. Begegnungsorte sind offene Gemeinschaften und Häuser, die Kurse und spirituelle Vertiefung anbieten.

Eine Übersicht zu den verschiedenen franziskanischen Gemeinschaften in der Schweiz gibt untenstehende Darstellung.

Weltleute
Dritter Orden (OFS)

Paare - Familien - Singles
Franziskanische Gemeinschaft - www.franziskanische-gemeinschaft.ch
Mouvement - www.capucins.ch
OFS Tessin - www.ofs.it

Schwestern
Zweiter Orden

kontemplativ

Minoritinnen - www.franziskanerinnen.ch
clarisse Cademario - www.kath.ch
clarisse Jogny - www.kath.ch

Brüder
Erster Orden

Kapuziner - www.kapuziner.ch
Konventualen - www.franziskaner-konventualen.ch
Franziskaner ofm - www.franziskaner.ch

Schwesternkongregationen
Dritter Orden (TOR)

Baldegger Schwestern - www.klosterbaldegg.ch
Menzinger Schwestern - www.kloster-ingenbohl.ch
Ingenbohler Schwestern - www.institut-menzingen.ch
Gegenbacher Franziskanerinnen - www.franziskanerinnen-gengenbach.de
Missionsfranziskanerinnen - www.kath.ch

Kapuzinerinnen
Dritter Orden (TOR)

Schwestern der Föderation - www.klosterleidenchristi.ch

Gemeinschaften
apostolischen Lebens

Schwesterngemeinschaft Seraphisches Liebeswerk - www.gem-sls.ch
Gemeinschaft der Liebfrauenschwestern - www.kath.ch

Neue Aufbrüche

Haus der Gastfreundschaft - www.sunnehuegel.org
Souffle d’Assise - www.capucins.ch

    Stammbaum der franziskanischen Bewegung in der Schweiz
    Ein Olivenbaum erinnert an den Ursprung der Ordensfamilie in Umbrien. Wie im jahrhundertealten knorrigen Ölbaum ursprünglich drei Bäumchen zu einem Stamm und einem Wurzelwerk verwachsen und gemeinsam Frucht bringen, ist die franziskanische Bewegung aus drei Orden entstanden und verwachsen. Der Erste Orden der Brüder (links) feiert seine Entstehung 1208/09, der Zweite Orden der kontemplativen Schwestern (Mitte) wurzelt in Klaras Aufbruch (1211), der Dritte Orden erhält seine erste Gestalt 1221, entfaltet sich über die katholische Kirche hinaus und bildet einen Regulierten Ordenszweig aus mit Brüdern (rechts), aktiven Schwesternkongregationen und heute kontemplativen Schwestern, die meist in die Beginenbewegung zurückreichen. Säkularistitute und neue Aufbrüche entfalten sich zunächst auf Vereinsbasis, ohne einem der drei Ordenszweige anzugehören.

    © Christiane Wuchse (Aquarell) - Sr. Marianne Jungbluth (Struktur)

    Enter klicken um die Suche zu starten